ACH WAS?! Das sex-o-logische Gesellschaftsspiel von Ann-Marlene Henning

Weihnachten naht! Und hier kommt etwas Werbung in Form eines Geschenktipps. Allerdings hätte das Timing für ein Gesellschaftsspiel, das bis zu 6 Personen spielen können, besser sein können – Stichworte: Corona, Zu Hause bleiben. Zum Glück lässt sich ACH WAS?! auch zu zweit spielen!

Ann-Marlene Henning hat ein Spiel entwickelt, womit ihr euch die Häuslichkeit im Lockdown versüßen könnt. Vielleicht sogar über Zoom mit mehren Spielern? Für 34,95 Euro könnt ihr es hier in ihrem Shop bestellen.

Es geht ums Einschätzen und Eingeschätztwerden: Für wie eifersüchtig halte ich mich selbst? Wie wichtig findet es mein Gegenüber, die Macht über die Fernbedienung zu haben?
Ihr könnt mit Sexpertise und Rate-Talent beeindrucken: Ist jeder fünfte deutsche Mann impotent? Machen mehr Frauen als Männer Abitur?

Und wenn man sich wieder in fröhlicher Runde treffen darf wird es noch spannender: Es gibt anonyme Runden, in denen die Spielenden verdeckt auf ein Statement antworten, wie beispielsweise “Ich löse gern Probleme für andere” oder “Achselhaare können so lang sein wie sie wollen”. Die verdeckten Zustimmungen und Verneinungen werden gemischt und umgedreht … und dann wird klar, wie dieses Spiel zu seinem Namen kam, denn oft ist das Erstaunen groß: ACH WAS?!
Klar: Die Anonymität fällt bei 2 Spielenden natürlich weg, aber Spaß macht ACH WAS?! mit jeder möglichen Anzahl sex-o-logisch Interessierter.

Wer Ann-Marlene Henning noch nicht kennt: Sie ist dänische Sexologin mit Praxis in Hamburg, außerdem Vloggerin, Autorin und mit ihrer Serie “MAKE LOVE- Liebe machen kann man lernen” auch dem Fernsehpublikum bekannt.